08:00 – 17:00+49 731 93807 – 0

CIRS Software

Intrafox Health Care erfüllt als führende CIRS-Software alle relevanten Anforderungen aus dem SGB V, dem Patientenrechtegesetz, den Richtlinien des G-BA sowie den entsprechenden Empfehlungen des APS an ein internes Fehlermeldesystem (Critical Incident Reporting System). Als Teil einer modularen Suite kann die CIRS-Software sofort alleine eingesetzt und jederzeit um weitere Module erweitert werden.

Produktinformationen

Intrafox Modul: CIRS

  • Web-basierte CIRS-Anwendung für Intranet oder Internet
  • Als inhouse Installation oder per Inworks Cloud
  • Inkl. vorgefertigter Elemente (z.B. Meldeformular, CIRS-Portal)
  • Für kleine Krankenhäuser als auch Konzern-/ Verbundstrukturen
  • Inkl. Software-Anpassung (z.B. Organisationsstruktur, Meldekreise, Fristen)
  • Optional: Weitergehende Individualisierung, z.B. individuelle Reports
  • Vom Marktführer für QRM-Systeme im Gesundheitsbereich

Alle CIRS Akteure digital vernetzt

Intrafox Health Care – Unsere CIRS Software

01

Berichten

Die Intrafox CIRS-Software ermöglicht einen einfachen und niederschwelligen Zugang zum Meldeformular und unterstützt sowohl anonyme wie auch vertrauliche Meldungen. Das Meldeformular kann individuell angepasst werden und unterstützt mit seiner strukturierten Erfassung eine hohe Qualität der CIRS-Meldungen. Meldungen können entweder über ein einzelnes Meldeformular oder noch besser über ein CIRS-Portal erfolgen.

02

Anonymisierung und De-Identifikation

Die Intrafox CIRS-Software ermöglicht eine interne sowie eine externe Anonymisierung und De-Identifikation der gemeldeten CIRS-Fälle. Bei der externen Anonymisierung durchläuft der CIRS-Fall vor der internen Bereitstellung eine fachliche Überarbeitung. Mögliche Rückschlüsse auf beteiligte Personen (auch indirekt z.B. über seltene Krankheitsbildevr) werden dabei sicher entfernt. Die Originalfälle werden anschließend unwiderruflich vernichtet. Fehlersystematik und Lerneffekt bleiben erhalten. Wenn Sie eine externe Anonymisierung wünschen, können wir Ihnen das Analyseteam von InPASS bestens empfehlen.

03

Analyse und Maßnahmen: Zentral und dezentral

Als CIRS-Bearbeiter haben Sie im Intrafox CIRS-System immer alle Fälle im Griff. Über neue Meldungen werden Sie per E-Mail informiert. Intrafox unterstützt sowohl eine zentrale Bearbeitung, eine dezentrale Bearbeitung in den Meldekreisen und Teams oder beliebig abgestufte Mischformen. Kategorisieren Sie nach beitragenden Faktoren, der WHO Klassifizierung oder nach einem individuellen Schema. Holen Sie direkt aus Intrafox Expertisen von Ihren Fachleuten ein. Drucken Sie auf Knopfdruck die aktuelle Fallübersicht für die Besprechung im Meldekreis und geben Sie Fälle und Fallanalysen für die relevanten Mitarbeiter zur Einsicht frei. Verknüpften Sie ähnliche Fälle miteinander und leiten Sie schließlich aus relevanten Fällen heraus konkrete Maßnahmen im Maßnahmenmanagement ab.

04

Lernen und anonym Kommunizieren

Auf Basis des Intrafox CIRS-Systems erhalten Sie ein CIRS-Portal, welches alle wichtigen Elemente eines lebendigen CIRS an einer Stelle vereint: Das Meldeformular, die Lernplattform, Möglichkeiten für anonyme Rückfragen an den Melder, Kommentarfunktion, verknüpfte Maßnahmen sowie Auswertungen zu den wichtigsten CIRS Kennzahlen (z.B. Meldeaufkommen, Top Inhalte und Fehlerursachen) in einem interaktiven Dashboard.

05

Controlling, Analyse und Reporting

Die Auswertungsmöglichkeit der Intrafox CIRS-Software liefert Antworten auf die wichtigsten Fragen: Wie viele Meldungen erhalten wir im zeitlichen Verlauf? Lebt unser CIRS? In welchen Meldekreisen mehr, wo weniger? Was sind die Top Themen? Was sind häufige Fehlerfaktoren? Zu all diesen Fragen liefert Intrafox Health Care Zahlen, Tabellen und Grafiken, die spezifisch angepasst werden können. Optional stellen wir ein Dashboard bereit, welches die CIRS-Zahlen neben anderen Werten, z.B. aus dem Beschwerde- , Maßnahmen- oder Risikomanagement darstellt.

Unser Kooperationspartner InPASS

InPASS bietet zahlreiche Dienstleistungen und Schulungen im Bereich Patientensicherheit an. Der Gründer von InPASS, Dr. med. Marcus Rall beschäftigt sich seit über 20 Jahren intensiv mit Methoden zur Erhöhung der Patientensicherheit. Schwerpunkt bilden Teamtrainings mit Crew Resource Management (CRM), sowie Instruktorenkurse (Train-the-trainer) für Simulations-Teamtrainings. Das InPASS-Team bearbeitet seit 2005 tausende von CIRS-Fallberichten und war einer der Pioniere zum Aufbau einrichtungsübergreifender CIRS-Systeme.

Einrichtungsübergreifendes CIRS – üFMS

CIRS Health Care ist unser einrichtungsübergreifendes Critical Incident Reporting System. Damit tauschen Krankenhäuser interessante CIRS-Vorgänge und bereits erprobte Maßnahmen aus. CIRS Health Care kann einfach an ein bestehendes CIRS (z.B. an das Intrafox Health Care CIRS-Modul) angebunden werden.

CIRS für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)

CIRS BOS ist ein Critical Incident Reporting System speziell für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, z.B. Feuerwehren, Rettungsdienste und Rettungsleitstellen. Hier unterstützt CIRS BOS nicht nur die Analyse kritischer Situationen in der eigenen Einrichtung, sondern auch das Lernen von anderen Organisationen. So werden kritische Ereignisse und Maßnahmen, die für eine Vielzahl von Behörden interessant sind, ausgetauscht und mit Analysen, Handlungsempfehlungen und Präventionsmittel unseres Expertenteams im online Portal bereitgestellt.

10 Tipps zur CIRS Einführung

Die Einführung eines effektiven CIRS in die komplexen Krankenhausstrukturen stellt immer eine Herausforderung dar. Für ein erfolgreiches Critical Incident Reporting System müssen eine Vielzahl an Faktoren geklärt werden, wie z.B. Anonymität, Sanktionsfreiheit, Zuständigkeiten. Deshalb haben wir zahlreiche CIRS-Projekte analysiert und einige erfolgsrelevante Faktoren für den Start identifiziert. Herausgekommen ist ein Best Practice-Ansatz, mit dem Sie Ihr CIRS zuverlässig zum Erfolg führen

Häufig gestellte Fragen

Wie wird der Schutz des Melders gewährleistet?

Der Schutz der CIRS-Melder vor internen sowie gesetzlichen Restriktionen beruht prinzipiell auf gesetzlichen, technischen und organisatorischen Grundlagen: § 135a SGB V Absatz 3 untersagt, dass Meldungen und Daten aus Risikomanagement- und Fehlermeldesystemen im Rechtsverkehr zum Nachteil des Meldenden verwendet werden. Ergänzt werden sollte dies durch eine Betriebsvereinbarung, die Freiwilligkeit, Anonymität und Sanktionsfreiheit garantiert und vor internen Nachteilen schützt. Einen weiteren Schutz stellt die Anonymisierung der Meldungen dar. Bei der externen Anonymisierung greift sogar das Aussageverweigerungsrechts zu bearbeiteten Originalmeldungen nach Presserecht gemäß § 53 Abs. 1 Nr. 5 StPO. Weiteren Schutz bietet die technische Abschaltung des Tracking von IP-Adressen auf dem Server der internen CIRS-Software.

Was wird in ein CIRS gemeldet?

Gemeldet werden Ereignisse, in welchem ein Schaden beinahe hätte eintreten können (ONR 49000 Ziff. 2.1.18). Also Fehler, Risiken, kritische Ereignisse und Beinahe-Schäden. Zusätzlich empfehlen wir auch die Meldung besonders positiver Ereignisse, z.B. gelungene Rettungsaktionen (Stichwort „Safety-II Ansatz“). Nicht in ein CIRS-System gemeldet werden gesetzlich geforderte Meldungen, Schäden ( Modul Schadenfallmanagement), nicht anonymisierbare Meldungen oder Meldungen, die der Diskreditierung einer Person oder einer Personengruppe dienen. Diese werden ggf. ausgesondert. Hierbei gibt es immer auch eine Grauzone: Wenn die Fehlersystematik eines Schadenfalls von hoher Relevanz ist, dann könnte der Schadenfall auch anonymisiert und in ein Ereignis mit positivem Ausgang umgeschrieben werden. Hier kommt es dann auf den Einzelfall und die Erfahrung des CIRS-Bearbeiters an.

Wie funktioniert die anonyme Kommunikation mit dem Melder?

Der CIRS-Melder bekommt bei der Erfassung einer Meldung auf dem CIRS-Portal einen fälschungssicheren Vorgangsschlüssel. Mit diesem Schlüssel hat der CIRS-Melder jederzeit Einblick in seine Meldung, den Bearbeitungsstand, kann auf Fragen des Meldebearbeiters anonym antworten und seine Meldung kommentieren.