Risikomanagement im Krankenhaus

Wo verbergen sich in Ihrer Klinik potentielle Risiken? Welche Auswirkungen können sie haben und mit welcher Wahrscheinlichkeit treten sie wohl ein? Welche Maßnahmen leiten Sie zur Verringerung der Risiken ab? Mit Intrafox Health Care haben Sie Ihr Risikomanagement sowie die damit verbundenen Maßnahmen stets im Griff. Natürlich unterstützt die Software auch die Erfüllung der Anforderungen aus ONR 49000, ISO 31000 sowie DIN EN 80001, 15224 und 9001:2015.

1

Risiken erfassen

Halten Sie den einmal definierten Risikokatalog in Ihrem Krankenhaus immer aktuell, indem die jeweiligen Risikoverantwortlichen neu identifizierte Risiken in der Risikomanagement Software Intrafox ergänzen und aktuelle Risiken zyklisch bewerten. 

Kategorisieren Sie die Risiken in der Risikomanagementsoftware nach klinischen Risiken (z.B. Arzneimitteltherapie, Hygiene) bzw. betriebswirtschaftlichen Risiken (z.B. strategische Risiken, finanzielle Risiken). Weisen Sie den Risiken die Identifikationsquelle, Einflussfaktoren, Risikobewertungsperspektive und Risikostrategie zu.

Tipp

Bearbeiten Sie den Input von Mitarbeitern, Kunden (Patienten, Angehörigen, Besuchern) und Gesetzen in den Qualitätssystemen wie z.B. CIRS, Beschwerde- und Ideenmanagement. Konsolidieren Sie das Feedback und leiten Sie daraus klinische und betriebswirtschaftliche Risiken sowie themenübergreifende Maßnahmen ab.

Risikodatenblatt
Bewertung der Risiken

betriebswirtschaftliches und klinisches Risikomanagement

In Gesundheitseinrichtungen wird zwischen betriebswirtschaftlichem und klinischemRisikomanagement unterschieden. Zum klinischen Risikomanagement, das häufig im Qualitätsmanagement angesiedelt ist, zählen alle Risiken aus der medizinischen Versorgung, wie z.B. Medikationsrisiken, Seitenverwechslungsrisiken. Innerhalb des betriebswirtschaftlichen Risikomanagements werden vor allem Risiken aus den Abteilungen Finanzen, Controlling, IT, Technik und Einkauf erfasst und monetär bewertet. Das betriebswirtschaftliche und klinische Risikomanagement unterscheidet sich auch meist in den Risikokategorien. Während z.B. die Bewertung „katastrophal“ beim klinischen Risiko den Tod bzw. die dauerhafte Pflegebedürftigkeit des Patienten bedeutet, entspräche dies beim betriebswirtschaftlichen Risiko einer Existenzbedrohung.

Intrafox Health Care ist so flexibel, dass es sich Ihren Bedürfnissen anpasst. So bilden Sie Ihr klinisches und betriebswirtschaftliches Risikomanagement auf Wunsch in separaten Modulen ab und passen die Kategorien, Kriterien, Einflussfaktoren und Verantwortlichkeiten jeweils an.

2

Zyklische Risikobewertung

In Intrafox Health Care, Ihrem Risikomanagementsystem für Krankenhäuser, erfolgt die Bewertung der Risiken qualitativ nach Häufigkeit und Auswirkung, optional auch auf detaillierte Indikatoren gestützt. Das Ergebnis wird gemeinsam mit den Soll-/Ist-Werten (oder dem Brutto-/Netto-Risiko) anschaulich in einer Risikomatrix dargestellt. 

Die Bewertung erfolgt nach festgelegten Zyklen, typischerweise je Quartal, halbjährlich oder jährlich. Damit der Bewertungszyklus zuverlässig eingehalten wird, werden die jeweiligen Risikoverantwortlichen automatisch per E-Mail daran erinnert. Ein mehrstufiges Eskalationsverfahren sorgt dafür, dass dabei auch kein Risiko vergessen wird. So organisieren Sie ihr klinisches Risikomanagement einfach und schnell.

3

Auswertungen und Reports

Informieren Sie sich mit wenigen Klicks im Risikomanagementsystem über die aktuelle Verteilung der Risiken in Ihrem Krankenhaus, differenziert nach Organisationseinheiten, nach Risikotypen oder nach Gefährdungsstufen. So haben Sie mit Intrafox stets einen Überblick über Ihr Risikomanagement im Krankenhaus. Lassen Sie sich einzelne Risiken mit allen Details in einem Risikodatenblatt ausgeben.

Oder lassen Sie sich aus der Risikomanagement Software für Krankenhäuser z.B. eine Liste aller schwerwiegenden bzw. bestandgefährdenden Risiken ausdrucken. Oder eine Übersicht aller Maßnahmen zur Risikominimierung. Oder: Halten Sie Ihre Geschäftsleitung über das klinische Risikomanagement automatisch einmal im Quartal mit einem Gesamtbericht über alle Risiken Ihrer Einrichtung auf dem Laufenden.

4

Risikoinformationen für Ihr Management

Mit dem Risikoportal ermöglichen Sie Ihrem Management, sich auch zwischen den Berichtszyklen im geschützten Intranet selbst über die aktuelle Situation des Risikomanagements im Krankenhaus zu informieren. Die Risiken mit der höchsten Gefährdung sind in der Risikomatrix sofort ersichtlich.

In der Risikomanagement Software für Krankenhäuser geht aus der Risikolandkarte auf einen Blick hervor, wo die meisten Risiken identifiziert wurden. Auf Knopfdruck kann sich Ihr Management auch jederzeit detailliert über einzelne Risiken informieren - ohne sich Kenntnisse im Risikomanagementsystem aneignen zu müssen.



Weitere Informationen

Risikomanagement Software
Intrafox Health Care Logo

Die Software für Qualität und Patientensicherheit.

Intrafox Health Care

Beratungsleistungen

Unsere erfahrenen Consultants helfen Ihnen bei der Einführung und Umsetzung Ihres Risikomanagements im Krankenhaus.

Beratungsleistungen
Broschüre Intrafox Health Care

Broschüre

In unserer Broschüre sind alle Informationen kompakt zusammengefasst.

herunterladen

G-BA: Qualitätsmanagement-Richtlinie für Krankenhäuser

Übersicht zur Unterstützung der Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement durch Intrafox Health Care.

zur Übersicht