08:00 – 17:00+49 731 93807 – 0

Die führende Software für Patientensicherheit

Intrafox Health Care verbindet in einer einzigen Software Suite die Patientensicherheit mit den wichtigsten anderen qualitäts- und risikorelevanten Themen wie z.B. QM, Compliance oder IT. Keine andere Lösung wird hierfür im deutschsprachigen Raum öfters genutzt.

Modulare Software für Patientensicherheit

Software für Patientensicherheit

Internes CIRS

Das Intrafox Health Care CIRS Modul erfüllt alle relevanten Anforderungen aus dem Patienten­rechtegesetz, dem SGB V, den Richtlinien des G-BA sowie den ent­sprechenden Emp­fehlungen des APS an ein internes Fehler­melde­system. Als Lern­platt­form und Ent­scheidungs­hilfe leistet die Software für die Patienten­sicherheit einen wichtigen Beitrag.

mehr zum CIRS Modul

Einrichtungsübergreifendes CIRS

CIRS Health Care ist ein auf Intrafox basierendes (einrichtungs-) über­greifendes Fehler­melde- und Lern­system (üFMS) für den klinik­über­greifenden Austausch von Top CIRS-Fallb­erichten, Experten­analysen, Handlungs­emp­fehlungen und Hilfs­mitteln für die Praxis. CIRS Health Care erfüllt die Bestimmung des G-BA zu § 136a Absatz 3 Satz 3 SGB V und darüber hinaus.

mehr über CIRS Health Care

Root Cause Analyse (RCA) Tool

Das Inquery RCA Root Cause Analyse Tool ermöglicht die komplett digitale und strukturierte Ursachen­analyse von kritischen Ereignissen und erledigt nebenbei deren Doku­mentation. Ein zeit­sparendes Hilfs­mittel für Fall­analysen im CIRS sowie für Szenario- und Prozes­sanalysen im klinischen Risiko­management.

mehr zum RCA Tool

Integriertes Risikomanagement

Das Intrafox Risiko­management-Modul vereint alle für Ihr Krankenhaus relevanten Chancen und Risiken in einer einzigen Software. Zum Thema Patientensicherheit wird v.a. das klinische Risiko­management nach ISO 31000 und ONR 49001 genutzt. Betriebs­wirt­schaftliche, Compliance­-Risken, IT-, Daten­schutz- und Medizin­produkte-Risiken werden integriert gemanagt.

mehr zum RM Modul

Maß­nahmenmanagement

Mit dem vollständig integrierten Maß­nahmenmanagement von Intrafox Health Care managen Sie Maßnahmen und deren Wirksamkeitsprüfung ganz gemäß dem PDCA-Zyklus. Maß­nahmen können u.a. direkt mit CIRS-Meldungen, Beschwerden, Risiken und Feststellungen aus Audits verknüpft werden. Somit werden in einer einzigen Software die meisten relevanten Themen rund um die Patientensicherheit wirkungsvoll vernetzt.

mehr zum Maßnahmenmanagement

Integriertes Auditmanagement

Mit dem Intrafox Audit­management Modul erledigen sie die Planung und Durch­führung von Audits einfach und zuverlässig. Neben den unmittelbar für die Patienten­sicherheit relevanten Audits (z.B. Risiko- oder Hygiene­audits) können gleichzeitig alle relevanten Normen und Regel­werke (z.B. DIN EN ISO 9001, DIN EN 15224, KTQ, ISO 19600 / ISO 37301:2020) auditiert werden.

mehr zum Auditmanagement

Alle Vorteile auf einen Blick

Intrafox Health Care …

  • verbindet in einer einzigen Software die wichtigsten Aspekte der Patientensicherheit
  • ist mit anderen Themenwelten (z.B. QM, Compliance) vernetzt
  • arbeitet webbasiert
  • ist modular aufgebaut und jederzeit erweiterbar
  • ist flexibel auf ihre Anforderungen anpassbar
  • ist als Software für Patientensicherheit in über 950 Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen im Einsatz

Content für Audits und Begehungen

Mit unseren Partnern Ecclesia und Anaquestra bieten wir umfangreichen Content für Audits und Begehungen an. Der Content umfasst u.a. Fragenkataloge zu Präventionsmaßnahmen und -kriterien aus allen Bereichen des klinischen Risikomanagements sowie des QM. Die Inhalte können direkt in das Intrafox Auditmanagement Modul importiert werden.

KI hält Einzug in Intrafox

Wir arbeiten aktuell an der Einführung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Intrafox via Natural Language Processing. Dies eröffnet ganz neue Möglichkeiten: So lernt die Software z.B. anhand bestehender CIRS-Fälle diese immer besser zu analysieren. Die KI kann dann für unbekannte neue Fälle (auch ggf. übersehene) Kategorien vorschlagen. Das Model dient als Anwenderunterstützung, soll und kann den Menschen nicht ersetzen.

Experten in Patientensicherheit

Dr. med. Markus Rall

Alle unsere Consultants haben eine Ausbildung zum zertifizierten Klinischen Risikomanager bei Eurorisk oder Euteneier Consulting durchlaufen. Fachlich arbeiten wir eng mit InPASS – Institut für Patientensicherheit und Teamtraining GmbH zusammen. Der Gründer von InPASS, Dr. med. Marcus Rall beschäftigt sich seit über 20 Jahren intensiv mit Methoden zur Erhöhung der Patientensicherheit. Das InPASS-Team bearbeitet seit 2005 tausende von CIRS-Fallberichten und war einer der Pioniere beim Aufbau übergreifender CIRS-Systeme.

Basisschulung für CIRS-Beauftragte

Die Anonymisierung und De-Identifikation von Fallberichten, die effektive Fallanalyse sowie die Ableitung geeigneter Maßnahmen sind Aufgaben für CIRS-Beauftragte, die oft unterschätzt werden. Damit die dafür zuständigen Mitarbeiter diese Aufgaben beim Eingang einer CIRS-Meldung professionell bearbeiten können, brauchen sie eine entsprechende Schulung. In der Basisschulung werden (zukünftige) CIRS-Beauftragte aus diesem Grund u.a. in folgenden Inhalten geschult:

  • Rahmenbedingungen für ein effektives CIRS System, Rechtliche Aspekte
  • Einbettung von CIRS in die Organisation
  • Umgang mit eingehenden CIRS Berichten, Anonymisierung und De-Identifikation
  • Kategorisierung, Verschlagwortung und Analyse von Fallberichten
  • Priorisierung von Fällen (Risikoindex)
  • London Protokoll und andere Methoden (Root Cause Analyse u.a.)
  • Information der Mitarbeiter über Fallberichte und Konsequenzen

Die Schulungen werden in Kooperation mit den Experten von InPASS durchgeführt. Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Unsere Vision: Alle CIRS-Plattformen auf einer Technologie

Sie sind ein Anbieter einer einrichtungsübergreifenden CIRS Plattform und möchten sich mehr um Inhalte als um die Softwareentwicklung kümmern? Dann kommen Sie zu uns! Ihre Vorteile:

  • Ihre eigene CIRS Plattform mit Ihrem Branding, mit ihren Inhalten und genau für ihre Zielgruppe auf der gemeinsamen technologischen Basis von Intrafox
  • Sie profitieren von den Neuentwicklungen der zugrundeliegenden Intrafox Technologie, so z.B. künstlicher Intelligenz für Suche und Kategorisierungsunterstützung.
  • Ihre Plattform ist damit verbindbar mit internen CIRS Systemen auf Basis von Intrafox.
  • Die Fallsuche ist optional auch über alle anderen einrichtungsübergreifenden CIRS Plattformen auf Intrafox-Basis möglich
  • CIRS Fälle könnten (Unser Vorschlag: z.B. durch das APS) zentral ausgewertet werden und erlauben Schlussfolgerungen auf einer viel größeren, gemeinsamen Datenbasis.
  • Intrafox ist die am meisten in deutschen Kliniken verbreitete Software für CIRS.
  • Gemeinsam können wir für die Patientensicherheit viel mehr erreichen.

Digitale Lösungen für die Patientensicherheit

SaaS

Software as a Service (SaaS) bedeutet, dass wir die Software auf unseren Systemen für Sie betreiben. Gegen eine jährliche Gebühr nutzen Sie automatisch immer die aktuellste Version von Intrafox Health Care - ohne dass Sie hierfür eine eigene IT Infrastruktur benötigen. Um die Serverhardware und den sicheren Betrieb kümmern wir uns. So fallen in Ihrem Krankenhaus oder Ihrer Einrichtung auch keine Aufwände und Kosten für Ihre interne IT oder Hardware an.
Unsere Server befinden sich ausschließlich in Deutschland in einem nach EN ISO 27 000 zertifiziertem Rechenzentrum. Da wir uns um die Sicherheit kümmern und der Zugriff über eine verschlüsselte Datenverbindung erfolgt, kann mit Intrafox Health Care auch an jedem Ort, z.B. im Home Office, gearbeitet werden. Auch hierum muss sich Ihre IT nicht kümmern.

Intrafox Health Care unterstützt nahezu alle gängigen Browsern, z.B.:

  • Google Chrome
  • Microsoft Edge
  • Mozilla Firefox
  • Apple Safari

Alternativ: On Premises

Bei der On Premises Variante wird die Software auf Ihren Servern installiert und von Ihrer IT betrieben. Sie haben immer Anspruch auf die aktuellste Version, die Installation erfolgt durch Ihre IT oder kostenpflichtig durch uns.
Es steht eine jährliche Lizenz inklusive Softwarewartung oder eine zeitlich unbefristete Lizenz mit einem obligatorischen Softwarewartungsvertrag zur Wahl. Die serverseitigen Systemvoraussetzungen sind wie folgt:

Betriebssysteme

  • Windows ab Server 2012
  • Linux Distributionen auf Anfrage

Unterstützte Datenbanken

  • MSSQL
  • PostgreSQL
  • Weitere Datenbanken auf Anfrage